Kurzzeitpflege

Die Kurzzeitpflege im Hümmling Hospital Sögel dient zeitlich befristet den hilfebedürftigen Menschen im Rahmen der Ganztagsbetreuung, Grund- und Behandlungspflege sowie Rehabilitation, die ansonsten in der eigenen Häuslichkeit gepflegt werden. Dies kommt insbesondere in Betracht

  • für eine Übergangszeit nach einer stationären Krankenhausbehandlung,
  • wenn nachgehende Pflege nötig ist,
  • zur Nachtpflege,
  • bei Überbrückungszeiten in häuslichen Umbauphasen,
  • wenn eine Pflegeperson die Pflege nicht sofort übernehmen kann (Verhinderungspflege),
  • zur speziellen Betreuung von Demenz- bzw. Alzheimer-Erkrankten,
  • um Angehörige und andere Pflegepersonen von der Pflege zu entlasten, ihnen Urlaub oder Erholung zu ermöglichen und sie bei Krankheit und sonstigen Krisensituationen zu vertreten.

Ein Team von qualifizierten und engagierten Pflegekräften kümmert sich rund um die Uhr um Ihr medizinisches und sonstiges Wohl.

Der Anspruch der Kurzzeitpflege ist zeitlich und dem Betrag nach begrenzt: maximal für acht Wochen pro Kalenderjahr, höchstens 1.612,00 € (für Personen mit Pflegegrad 2 -5). Mit jedem Kalenderjahr entsteht der Anspruch neu. 

Pflegebedürftige Personen mit dem Pflegegrad 1 können einen Entlastungsbetrag in Höhe von 125 € pro Monat einsetzen, um Leistungen der Kurzzeitpflege in Anspruch zu nehmen.

Pflegekosten

Die Pflegekassen übernehmen nur den Anteil für die allgemeinen Pflegeleistungen. Die Hotelkosten (19,43 € für Unterkunft und Verpflegung) und Investitionsfolgekosten (8,05 €) sind vom Pflegebedürftigen selbst zu finanzieren.

Kontakt

Ambulante Pflege Sögel
Mühlenstraße 17
49751 Sögel

Telefon:
05952 209-0

E-Mail
ambulantepflege@hospital-soegel.de

Impressum

Der Träger der Pflegeeinrichtung nimmt nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Streitbeilegungsstelle teil.

 

Medizinproduktesicherheit

Sie erreichen unseren Beauftragten für Medizinproduktesicherheit (gem. §6 der MPBetreibV) unter folgender E-Mail-Adresse: medizinproduktesicherheit@hospital-soegel.de

Copyright (c) 2015. Emsländische Pflege. Alle Rechte vorbehalten.